2. Sophia-Kallinowsky-Cup als Badminton-Schulmeisterschaft

Die Sophia-Kallinowsky-Stiftung und der Post-Sportverein Bad Kreuznach (PSV) laden im Februar 2020 zum 2. Sophia-Kallinowsky-Cup ein.

Der Sophia-Kallinowsky-Cup geht in die zweite Runde: Am Samstag, 1. Februar 2020, wird ab 9:30 Uhr auf zehn Spielfeldern in der Jakob-Kiefer-Halle in Bad Kreuznach um den Stadtmeistertitel in Badminton gespielt. Alle Schulen in Stadt und Kreis Bad Kreuznach können dazu Jungen- und Mädchenteams der 5. bis 8. Klassen sowie Teams fürs Lehrerturnier anmelden.

Letztes Jahr ging der Stadtmeistertitel gleich an zwei Schulen: Das Lina-Hilger-Gymnasium (LiHi) sowie die IGS Sophie Sondhelm waren die erfolgreichsten. Insgesamt waren 55 Mädchen und Jungen von fünf Schulen der Einladung der PSV-Organisatoren Jan Huyhsen und Marcel Loré gefolgt. Die meisten von ihnen hatten keinerlei Vorkenntnisse in Badminton: „Das ist genau der Gedanke des Turniers, denn jeder hat schon einmal im Garten oder in der Schule Federball gespielt“, sagt Jan Huyhsen, erster Herr in der ersten Mannschaft in der Rheinhessen-Pfalz-Liga. Außerdem sei es toll, etwas Neues auszuprobieren, meint der Organisator.

Badminton ist eine Mischung aus Kraft, Kondition, Schnellkraft und Koordination, bei der alle Muskelgruppen gleichzeitig beansprucht werden. Diese Sportart bietet für jede Altersgruppe etwas: „Für Senioren ist Badminton ein super Gesundheitssport. Die Erwachsenen nutzen es als Ausgleich zu ihrem beruflichen Alltag. Kinder und Jugendliche können beim Federball die Augen-Hand-Koordination, die im Zeitalter der Digitalisierung immer weiter zurückgebildet wird, trainieren“, erklärt Jan Huyhsen.

Trotzdem wurde Badminton über Jahre hinweg als Nischensport betrachtet. Fußball oder Tennis sind hierzulande die beliebtesten Sportarten in allen Generationen. In den letzten Jahren interessieren sich jedoch mehr Menschen für das Spiel mit dem Schläger, das schon im antiken Griechenland bekannt war. „In unserer Region, gerade durch das Engagement des PSV, entwickelt sich Badminton als Trendsportart schlechthin“, sagt Jan Huyhsen.

Dies zeigte auch die gelungene Premiere der Stadtmeisterschaft im vorigen Jahr: Gleich 55 Kinder haben sich für das neue Turnier angemeldet. „Wir hoffen auch in diesem Jahr auf eine rege Teilnahme“, sagt Jan Huyhsen.

Anmelden kann man sich bis zum 17. Januar 2020 per E-Mail an Jan.Huyhsen@gmail.com. Die Meldegebühr beträgt vier Euro pro Teilnehmer. Bei der Anmeldung sind jeweils Vor- und Nachnamen, Schuljahr sowie der Bedarf für einen Leihschläger anzugeben.

Jan Huyhsen und die Verkäuferinnen Gülfer (links) und Michi (rechts) des Bad Kreuznacher Sportgeschäftes „Decathlon“.
Foto: KruppPresse

Es gibt attraktive Preise zu gewinnen. Gutscheine und Sachpreise von Decathlon, Schuhsportpalast, DunlopSport, Buchhandlung Osiander, Sportpark Frick Gensingen, Michelin, Sebamed, Cineplex Bad Kreuznach. Darüber hinaus bekommt jeder Teilnehmer einen Sachpreis und eine Urkunde. Für die ersten Plätze gibt es Medaillen. Außerdem können die Zuschauer tolle Preise bei der Tombola gewinnen.

Der Erlös des Turniers fließt zu 100 Prozent in die Arbeit der Sophia-Kallinowsky-Stiftung, die krebskranken Kindern und deren Familien hilft und sich für die Forschung im Bereich der Kinderkrebserkrankungen engagiert.

Mehr Infos über die Stiftung: www.ophia.foundation.